Essen & Trinken

Speisen

Apfelstrudel (CC BY-SA by Leo-setä)

Apfelstrudel (CC BY-SA by Leo-setä)

Die chilenische Küche ist keineswegs ein Ableger der spanischen. Vielmehr gibt es eine Vielzahl von Einflüssen aus der traditionellen spanischen Küche, der indigenen Kultur und wichtigen Einflüssen aus der europäischen Küche, insbesondere aus Deutschland, Italien und Frankreich. So finden sich etwa deutsche Bezeichnungen wie Kuchen (kuchen), Apfelstrudel (estrudel) und Berliner (berlines) im Wortschatz der chilenischen Konfiserie.

Paila marina

Paila marina

Auch der Christstollen als Weihnachtsgebäck (pan de pascua) ist bekannt und gilt in Südamerika ebenso als chilenische Spezialität wie Schweinskopfsülze (queso de cabeza), Tatar (tártaro de carne) oder die einer Bouillabaisse ähnelnde chilenische Fischsuppe Paila marina.

Das traditionelle Essen und die Rezepte in Chile sind vor allem für die verschiedenen Geschmacksrichtungen und Zutaten bekannt, was auf die weite geographische und klimatische Ausdehnung der Landwirtschaft, Früchte und Gemüsesorten, zurückzuführen ist.

Reiseangebote Chile

– Anzeigen –

– Anzeige –

Chile

Chilenische Seenregion – Vulkan Osorno und Insel Chiloe
4 Tage Reisebaustein ab 490 EUR

  • Vulkan Osorno und Petrohue-Wasserfälle
  • Possierliche Humbolt- und Magellan-Pinguine
  • Insel Chiloe – zweitgrößte Insel Chiles
– Anzeige –

Chile • Argentinien

Fjorde des Feuerlandes
5 Tage Reisebaustein ab 2190 EUR

  • Kreuzfahrt zum Kap Hoorn mit Stella Australis
  • Artenreiche Flora und Fauna in Patagonien
  • Schifffahrt entlang der majestätischen „Allee der Gletscher“

Darüber hinaus besitzt Chile mit seiner langgestreckten Pazifikküste einen immensen Reichtum an unterschiedlichen Meeresfrüchten, mit Fisch-, Mollusken- und Algenarten, die dank des sauerstoffreichen Wassers des Humboldt-Stroms nur dort vorkommen.

Aufgrund der guten sonnigen Bedingungen in Mittel- und Nordchile und der vulkanischen Böden, eignet sich das Land sehr gut zum Anbau von Feldfrüchten und Obstsorten, die in großer Vielfalt auf Chiles Märkten angeboten werden. Als eines der Ursprungsländer der Kartoffel finden sich in Chile auch sehr viele unterschiedliche Speisekartoffelsorten. Der mindestens einmalige wöchentliche Marktbesuch, und die Verwendung frischen Gemüses und anderer Zutaten in der Küche, spielt eine große Rolle.

Asado (CC BY-SA by Thesaintar)

Asado (CC BY-SA by Thesaintar)

Neben einem reichen Angebot an Fisch und Meeresfrüchten wird in Chile sehr gerne Huhn (pollo) gegessen. Gegrilltes Fleisch, ein sogenannter Asado, gehört wie im Nachbarland Argentinien zu den traditionellen Speisen bei geselligen Anlässen. Neben Rind- und Schweinefleisch werden dabei vor allem würzige Paprikawürste (Longanizas) verwendet. Das Fleisch wird vor dem Grillen oft einige Stunden in Bier eingelegt, um seine Zartheit zu erhöhen.

Empanadas

Empanadas

Zu den Nationalgerichten zählt die chilenische Empanada, eine Teigtasche, die entweder mit Käse gefüllt und frittiert ist, oder mit einer Füllung aus Fleisch, Zwiebeln, Ei und Olive aus dem Ofen kommt. Manchmal sind auch Empanadas mit Meeresfrüchten zu finden.
Die Cazuela ist ein kräftiges Eintopfgericht, in dem Hühnchen oder auch Rindfleisch, Maiskolben (choclos), Kürbis und weiteres Gemüse verwendet wird.
Als Humitas wird ein Maisbrei bezeichnet, der in Maisblättern gekocht und süß oder salzig gegessen wird.
Pebre ist eine aus scharfem Paprika (ají), fein gehackten Zwiebeln und Kräutern zubereitete Öl-Zitronen-Sauce, die vor allem zu Fleisch, aber auch als Würze zu anderen Gerichten gereicht wird.
Beliebt sind auch mit getrocknetem Kelp (Cochayuyo – Braunalgen), zubereitete Beilagen. Die relativ geschmacklose Alge wird dazu klein geschnitten und mit Zwiebeln, unterschiedlichen Gewürzen und Kräutern und unter Umständen auch Hülsenfrüchten oder anderem Gemüse vermengt gegart.
Typisch ist auch das sogenannte „geröstete Mehl“ (harina tostada), gewonnen aus erhitztem und anschließend zermahlenen Weizen, der mit Wasser und Zucker, eventuell auch Melonensaft oder Wein, zu einer zähflüssigen Mischung verarbeitet werden kann, dem Ulpo, der als stärkendes Erfrischungsgetränk zu sich genommen wird.

 

Immer wiederkehrende typische Zutaten sind unter anderem: Palta (Avocado), Cilantro (Korianderkraut), Zapallo (eine Kürbisart), Alcachofas (Artischocken), Apio (Stangensellerie), Congrio (Meeraal), Centolla (Königskrabbe), Machas (eine Muschelart), Jaibas (eine Krebsart), Locos (eine Meeresschnecke) und Erizos (Seeigel).

Completo (CC BY by Paul Lowry)

Completo (CC BY by Paul Lowry)

Der klassische chilenische Schnellimbiss ist der in den 1950er Jahren entstandene Completo, eine Art Hot Dog, der mit reichlich Avocadomus und Sauerkraut oder Krautsalat (Chucrú) gereicht und mit Chilipaste und dem mild-süßen chilenischen Senf gegessen wird.
Ebenfalls als typisch chilenisch gelten die oft mit gebratenem Fleisch oder anderen Zutaten reich belegten Sandwiches (sánguches), die an Garküchen, Imbissständen oder in Gaststätten fast überall in den Städten auch zum Mitnehmen zu erhalten sind.

Zu den Besonderheiten der Mahlzeitenfolge in Chile gehört, dass neben Frühstück (desayuno) und Mittagessen (almuerzo) auch am frühen Abend ein Imbiss gereicht wird, zu dem stets Tee getrunken wird und der das in der Regel erst sehr spät eingenommene Abendessen (comida) mitunter ersetzen kann. Diese Zwischenmahlzeit wird tomar once (wörtlich „Elf einnehmen“) genannt. Einer volkstümlich-humoristischen Erklärung zufolge soll der Ausdruck auf die Tatsache zurückgehen, dass das spanische Wort aguardiente (Schnaps/Spirituose) genau elf (once) Buchstaben hat. Zu Zeiten eines Alkoholverbots in Chile hätten die Leute deshalb Once bestellt und Schnaps in einer Tasse serviert bekommen.

 

Getränke

Der Wein in Chile ist von sehr guter Qualität und wird seit vielen Jahren mit großem Erfolg auf den Weltmarkt exportiert. Rebsorten wie Merlot und Cabernet Sauvignon sind im Rotweinsegment weit verbreitet und werden auf verschiedenen Qualitätsstufen produziert. Eine exklusive Rebsorte ist die Carménère, eine besonders empfindliche Sorte von außergewöhnlicher Qualität, die heute (da in Frankreich durch Reblausbefall ausgestorben) praktisch nur noch in Chile angebaut wird.


-Anzeige-
chilenus-weinhandel-online_chile-weinversand

Der CHILENUS Weinhandel ist ein Online-Weinhandel, bei dem Sie chilenische Weine kaufen können. Es erwartet Sie eine große Auswahl von Rotwein aus Chile, Pisco pur (Pisco Sour) und chilenische Spezialitäten, die Sie sicher im Internet bestellen und kaufen können.


Aufgegossener Mate im traditionellen Kalebasse (Gefäß aus der Frucht des Flaschenkürbis) mit Bombilla-Trinkhalm (CC BY-SA by Jorge Alfonso Hernández)Viele Biere werden nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut und oft wird aus deutschen Anbaugebieten importierter Hopfen verwendet.

Ein typisches und in Südamerika weit verbreitetes Getränk ist der Mate-Tee, auch Yerba-Mate genannt, der eine belebende und vitalisierende Wirkung hat.
Normalerweise wird er aus einem ausgehöhlten Kürbis (Mate) mit einem Metall-Röhrchen (Bombilla) getrunken.

 

Weiterhin sind folgende Getränke zu erwähnen:

  • Chicha de manzana, ein alkoholisches Apfelgetränk, ähnlich dem Apfelwein;
  • Chicha de calafate, Getränk bestehend aus calafate, einer Beere, die nur in Patagonien wächst
  • Licor de oro (Goldwasser), ist ein typischer chilenischer Likör aus Aguardiente und Molke, Zutaten sind Safran und Zitronenschalen
  • Muday, ein alkoholisches Getränk hergestellt aus Mais, Weizen oder Pinienkernen
  • Murtado, bestehend aus eingeweckter Guave, die mehrere Wochen in einer Flasche mit Aguardiente bleibt, um dann mit Sirup gemixt zu werden
Weinbau in Puente Alto

Weinbau in Puente Alto