Startseite / Nationalparks in Chile / Bernardo O’Higgins Nationalpark

Bernardo O’Higgins Nationalpark

Fjordkreuzfahrt entlang dem Amalia-Gletscher

Der Bernardo O’Higgins Nationalpark ist der größter Nationalpark Chiles. Er liegt in den in den Anden, etwa 100 km nordwestlich von Puerto Natales und besteht aus Eisbergen, die in den Fjorden und Kanälen treiben.

Die Skorpios III, ein Eisschiff der US-Klasse A1, schippert Besucher von Puerto Natales aus, zunächst durch den Fjord der Berge, hin zum Amalia- Gletscher und zum El-Brujo-Gletscher und schließlich zum Calvo-Fjord. Das Finale der gigantischen Kreuzfahrt im Angesicht der steil heraufragenden Eiswände ist neben dem Captains Dinner der Genuß von Whiskey mit Gletschereis. Zwischendurch sind Landgänge durch die malerischen bewaldeten Buchten Westpatagoniens geplant. Das Land ist von Mitte Oktober bis Ende März zugänglich.

Highlights auf der Route sind der Amalia-Gletscher im Torres del Paine Nationalpark und der El-Brujo-Gletscher im Bernardo O’Higgings Nationalpark. Während der Amalia-Gletscher fast einen Quadratkilometer Eis pro Jahr verliert, hält sich der El Brujo-Gletscher seit Beginn der Aufzeichnungen und ist insgesamt nur um einen halben Quadratkilometer geschrumpft.

Schiffen Sie hinter großen Panoramafenstern entlang der spektakulär in den Himmel ragenden die Eiswände und genießen dafür Erste-Klasse-Luxus an Bord!

– Anzeige –

Chile • Argentinien

Fjorde des Feuerlandes – bis Kap Hoorn
5 Tage Kreuzfahrt

  • Kurzkreuzfahrt zum Kap Hoorn mit Australis
  • Schifffahrt entlang der majestätischen „Allee der Gletscher“
  • Artenreiche Flora und Fauna in Patagonien