Startseite / Reiseinformationen zu Chile / Bargeld, Kredit- und EC-Karten
Chilenische Pesos

Bargeld, Wechselkurs und Geld abheben in Chile

Fakten zum Chilenischen Peso

  • Offizielles Zahlungsmittel ist der Chilenische Peso (Symbol: $ bzw. chil$).
  • Abgekürzt wird die Währung mit CLP.
  • 1 Peso entspricht 100 Centavos.
  • Für 1 Euro erhält man 740 Chilenische Pesos.

Welche Landeswährung sollte man nach Chile mitnehmen?

Am besten reist man mit US-Dollar. Die US-amerikanische Währung hat den Vorteil, dass man sie in allen Teilen von Chile zum Umtausch akzeptiert. Beim Euro ist das weitestgehend so, aber nicht überall in ländlichen Gebieten. Allerdings profitiert man beim Euro in größeren Städten von einem etwas günstigeren Wechselkurs.

WährungVorteilNachteil
US-$Umtausch fast überall in Chile möglichEtwas schlechterer Wechselkurs als der Euro
EuroGünstigerer Wechselkurs (in Städten)Umtausch in ländlichen Gebieten u. U. nicht möglich oder schlechtere Wechselkonditionen

Wo hebe ich Bargeld in Chile ab?

Geldautomaten finden Sie in Chile, vor allem in städtischen, aber auch in kleineren Ortschaften, wenn Sie diesem Redbanc-Symbol folgen. Geldabheben mit der EC-Karte (mit Maestro-Zeichen oder im Cirrus-Verbund) ist allerdings etwas teuer. Zwischen 5 und 10 Euro Gebühren werden pro Abhebevorgang verlangt. Großer Vorteil: Der Umtauschkurs kann besser sein als in einer Wechselstube. Über diese Google-Karte von der bankeigenen Website mit „Localizador de Cajeros“-Funktion finden Sie den nächstgelenenen Geldautomaten auf Chile-Reisen.

Gebührenfrei Bargeld abheben?

Das gängigste und sicherste Zahlungsmittel in Chile ist die Kreditkarte; auch für Geldautomaten. Eine Kreditkarte, mit der man auf Reisen Bargeld kostenfrei am Automaten abheben kann, ist die DKB Visa Card. Mit dieser Kreditkarte erhalten Sie weltweit kostenfrei an über 1.000.000 Automaten Geld und bezahlen sicher und bequem bargeldlos.

Soll ich eine Kreditkarte nach Chile mitnehmen?

In Chiles Großstädten werden Kreditkarten an touristischen Orten (Hotels, Restaurants) problemlos akzeptiert, aber mit einer Transaktionsgebühr belegt. Geldabheben mit einer Kreditkarte funtkioniert auch (folgen Sie dem Redbanc-Symbol). Es gibt einige wenige Kreditkarten mit weltweit kostenloser Möglichkeit zum Bargeld abheben. Informieren Sie sich vorher bei Ihrer Bank über die Gebühren.

Wieviel Bargeld sollte man mitnehmen?

Die Reisekasse sollte sich aus 30% Bargeld und 70% Geldkarten zusammensetzen. Keine Bezahlart kann die andere ersetzen.

Mit EC-Karte im Restaurant bezahlen?

Achten Sie auf das „Red compra“-Symbol. Diese Geschäfte akzeptieren EC-Karten mit Maestro Zeichen. Der Betrag wird mit „Grün“ bestätigt“, anschließend gibt man seine PIN-Nummer ein und bestätigt erneut mit „Grün“.

Wo kann ich Bargeld in Chilenische Peso wechseln?

Wechselstuben, sogenannte „Casa de cambio“, gibt es nur in größeren Ortschaften in Chile. Es ist nicht ratsam, bei anderen Einrichtungen Geld zu wechseln und sich von einem besseren Wechselkurs locken zu lassen. Die Risiko, Falschgeld zu bekommen, ist zu hoch. In einer Wechselstube gibt es in der Regel einen nachteiligeren Umtauschkurs.

Viele Traveller sind mit der DKB-Kreditkarte unterwegs, weil man sich so Umtauschgebühren am Geldautomaten und die Suche nach Wechselstuben mit günstigem Umtauschkurs spart.

dkb.de


Immer einen kompetenten Ansprechpartner auf Chile-Reisen mit dabei … in einer deutschsprachig geführten Kleingruppe!

– Anzeige –

Chile | Patagonien • Feuerland

Berge & Gletscher am Ende der Welt
16 Tage Trekking- und Naturreise

  • Anspruchsvolles Trekking in Patagonien und Feuerland
  • Twin Otter-Flug über die Cordillera Darwin
  • Schifffahrt entlang des Grey-Gletschers
ab 3190 EUR
– Anzeige –

Chile • Argentinien | Patagonien

Carretera Austral & Ruta 40 – bis ans Ende der Welt
19 Tage Geführte Mietwagentour

  • Mietwagentour in Kleingruppe mit Tourenleitung
  • Ausreichend Freizeit für individuelle Tagesgestaltung
  • Landschaftliche Kontraste am Ende der Welt
ab 3690 EUR