Startseite / Reiseregionen in Chile / Chilenische Schweiz
See in der chilenischen Schweiz: Der Lago Villarrica
See in der chilenischen Schweiz: Der Lago Villarrica

Chilenische Schweiz: Die Seenregion

Die chilenische Schweiz erinnert wegen ihrer malerischen Kulisse an eine europäische Alpenlandschaft. Alles, was Schweizer Dörflichkeit ausmacht, findet man auch hier, in der denkbar südlichsten aller Hemisphären, südlich von Santiago. Tiefblaue und türkisfarbene Gletscherseen, grüne Täler, idyllische Dörfer, buntgefärbte Holzhäuser und im Hintergrund ragen weiße Vulkangipfel hoch in den Himmel hinein. Geografisch gehört die Seenregion zu Araukanien und Los Lagos, genau verorten kann man sie zwischen den Orten Temuco und Puerto Montt.

Seenlandschaft Pucon in der Chilenischen Schweiz
Seenlandschaft Pucon in der Chilenischen Schweiz

Wer sich hier an ein frühes Europa erinnert fühlt, liegt nicht ganz falsch. Die chilenische Schweiz wurde von Deutsch-Schweizer Auswanderern vor über 100 Jahren besiedelt und hat somit auch nicht nur optisch, sondern auch kulinarisch eine fremde Kultur übernommen.

Die Kleinstädte Pucón am Lago Villarrica und Puerto Varas am Lago Llanquihue sind die besten Anlaufstellen für Kulturtouristen. Hier wandelt man auf den Spuren deutscher Einwanderer, wenn man unter anderem das Freilichtmuseum in der kleinen nahegelegenen Stadt Frutillar besucht. Hier wandelt man durch Gassen von bunten, blumengeschmückten Holzhäusern. Pucon besitzt auch einen schönen schwarzsandigen Badestrand aus Lava.

Vom Lago Llanquihue aus erreicht man schnell den Lago Todos Los Santos, kreuzt unterwegs die Stromschnellen von Petrohué und die Auslufer des Vulkans Osorni. Südlich des Lago Llanquihue liegt der Nationalpark Alerce Andino, mit den grandiosen tausende von Jahre alten Alerce-Wäldern, einem riesigen Bergmassiv, Bergseen und tiefen Tälern.

Mehr kulturhistorischen Input bekommt man in der Gegend rund um die Stadt Temunco, wo die Mapuche-Kultur dargestellt wird. Die Region zeugt von vielen Konflikten der dortigen Ureinwohner mit ihren spanische Kolonisierern, bislang scheiterten alle Aufstände und auch noch heute ist der Streit um Landrechte aktuell. Man findet ein traditionsbewahrendes Volk in traditioneller Kleidung, Frauen im Kermal, Männer im Chiripa, eine Dreivierte-Hose mit verziertem Poncho.

Südlich von Puerto Montt bietet die Insel Chiloé neben weitgehend unberührter Natur auch mit der Holzschindelkirchenarchitektur interessante kulturelle Zeugnisse.

Die Seenregion in ihrer ganzen kulturellen und natürlichen Schönheit mitnehmen! Ihre Kurztour durch die chilenische Schweiz …

– Anzeige –

Chile

Chilenische Seenregion – Vulkan Osorno und Insel Chiloe
4 Tage Natur erleben

  • Vulkan Osorno und Petrohue-Wasserfälle
  • Possierliche Humbolt- und Magellan-Pinguine
  • Insel Chiloe – zweitgrößte Insel Chiles