Erdbeben in Chile: Stadt Quellón um 17 Zentimeter nach Westen verschoben

Am Sonntag (25.) hat ein Erdbeben der Stärke 7,6 auf der Momenten-Magnituden-Skala das südamerikanische Land Chile erschüttert. Die messbare Erschütterungen des Erdkörpers trat in einer Tiefe von 34.6 Kilometern auf, die Behörden in Chile, Panama, Ecuador und El-Salvador hatten eine Tsunami-Warnung ausgerufen. Laut der Zivilschutzbehörde ONEMI (Oficina Nacional de Emergencia) hat das Beben keine Todesopfer […]

Mehr hier: http://feedproxy.google.com/~r/latinapress/~3/Gz_CRLKIkRo/