Chile: Verstorbener Umweltaktivist spendet größte private Landfläche der Welt

Der am 8. Dezember 2015 in Coyhaique (Stadt im Süden des südamerikanischen Anden-Staates Chile und Hauptstadt der Región de Aysén) verstorbene US-Umweltaktivist und Öko-Unternehmer Douglas „Doug“ Tompkins hat dem chilenischen Staat rund 400.000 Hektar Landfläche in Patagonien vermacht. Nach Angaben seiner Witwe Kristine McDivitt soll das Land in Nationalparks umgewandelt werden, ein entsprechendes Verfahren soll […]

Mehr hier: http://feedproxy.google.com/~r/latinapress/~3/cO70Tffir6w/